Woche der Stille im Saarland

vom 3. - 10. November 2019

Rahmenbedingungen für die Veranstaltungen der Woche der Stille

Inhaltliches:

  • Die Suche nach Frieden und Verständigung leiten und begleiten uns bei diesem Projekt.
  • Wir achten die Würde eines jeden Menschen. Wir haben Respekt gegenüber den unterschiedlichen Formen von Religionen und Weltanschauungen.
  • Die Veranstaltungen orientieren sich an Werten wie Humanität und Mitmenschlichkeit. Sie berücksichtigen zudem die Unverfügbarkeit dessen, was Stille zu bewirken vermag, vermeiden also unangemessene Glücksversprechungen.

Organisatorisches:

  • Die Verantwortung für die von Ihnen eingetragene/n Veranstaltung/en tragen Sie als Veranstalter*in. Die Homepage ist lediglich eine Plattform, die zur Verfügung steht, um die Termine zu sammeln und zu veröffentlichen.
  • Wenn Sie eigens für die Woche der Stille Veranstaltungen organisieren ist es sinnvoll, diese zusätzlich in Ihren eigenen Kreisen selbst zu bewerben.
  • Ihr Stille-Angebot muss im zeitlichen Rahmen dieser Woche stattfinden: Von Sonntag, 3. November bis einschließlich Sonntag, 10. November. Eine Bewerbung anderer, außerhalb dieser Woche liegender Veranstaltungen ist nicht möglich.
  • Die Woche der Stille ist nicht kommerziell orientiert. Wir möchten möglichst vielen Menschen den Zugang zur Erfahrung von Stille ermöglichen. Im Zweifelsfall entscheidet das Orgateam, ob eine Veranstaltung aufgenommen wird.